Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done Cart Cart clock clock
iGENEA
Persönliche Beratung

Wir sind jederzeit gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns via E-Mail oder Whatsapp.

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, dann geben Sie Ihre Telefonnummer an und Ihre Erreichbarkeit. Wir rufen Sie gerne für ein persönliches Beratungsgespräch an.

info@igenea.com WhatsApp

Nachname Schulthes - Bedeutung und Herkunft

alle Familiennamen mit 'S'

Schulthes: Was bedeutet der Familienname Schulthes?

Der Nachname Schulthes (auch Schulte, Schultz und Schulz) ist ein deutscher Patronym. Es stammt vom althochdeutschen Adjektiv "skulthiz" ab, was so viel bedeutet wie "Selbstherrlichkeit". Der Name wurde als Nachname primär in Norddeutschland benutzt und ist verbreitet in Deutschland, den Niederlanden und Ostpreußen.

Der Nachname Schulthes ist ein Name der frühen Volksspanier. Im 15. Jahrhundert verwendeten adelige Familien aus Deutschland den Nachnamen, um ihre Macht zu stärken. Unter anderem waren es die Familien Schulthes, Schulte-Rhine, Schultze und Schulte-Tannenbaum, die den Namen Schulthes anwandten.

Heute werden Personen mit dem Nachnamen Schulthes in Deutschland und anderen europäischen Ländern gefunden. Obwohl es sich um eine sehr alte Familie handelt, ist ihre Herkunft nicht mehr ganz eindeutig zu bestimmen. Es ist allerdings möglich, dass viele Personen mit dem Nachnamen Schulthes aus ein und derselben Familie stammen.

Es gibt viele Möglichkeiten zur Herkunftsforschung für Personen mit dem Nachnamen Schulthes. Es gibt schriftliche Quellen, für die Suche nach bekannten Personen der Familie, die Einwanderungsvorgängen vorweggingen. Es gibt auch verschiedene Sites im Internet, die die Forschung zu diesem Nachnamen unterstützen, einschließlich der Genealogie-Datenbanken.

In Deutschland ist der Nachname Schulthes immer noch relativ verbreitet. Es wird angenommen, dass es zahlreiche verwandte Personen gibt, deren Verbindungen allerdings nicht mehr so leicht nachgeprüft werden können. Die Menschen, die den Namen Schulthes tragen, sind vor allem in Norddeutschland ansässig.

Obwohl der Nachname Schulthes auf die alte Adelsfamilie Schulthes zurückgeht, bedeutet nicht, dass diese alle modernen Träger des Nachnamens auch wirklich miteinander verwandt sind. Der Nachname Schulthes ist ein Name, der im Laufe der Zeit weit verbreitet wurde, sodass viele verschiedene Personen denselben Nachnamen tragen, obwohl ihr gemeinsamer Stamm nicht mehr zu ermitteln ist.

Herkunftsanalyse bestellen

Schulthes: Woher kommt der Name Schulthes?

Der Nachname Schulthes stammt aus Deutschland, wurde jedoch auch international verbreitet. Es ist ein niederdeutscher Nachname, der auf eine entfernte Verbindung zu Schulen hinweist. Es bedeutet "der Lehrer" und war im 13. bis 14. Jahrhundert ein häufig verwendetes Wort.

Der Nachname ist heute in ganz Deutschland sowie in Ländern wie Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und den USA am häufigsten verbreitet. Es wird geschätzt, dass weltweit 10.000 Menschen den Nachnamen Schulthes tragen.

Möglicherweise stammen andere Varianten des Nachnamens wie "Sölthes" und "Scholtheis" vom niederdeutschen Wort "scelt" (Sonne) und "häir" (Herr) ab.

Laut einigen Experten deutet der Name Schulthes auch auf einen Teil eines im Mittelalter gebräuchlichen Familiennamens hin. Es kann sein, dass die Namensträger einst angesehene Lehrer waren, vielleicht auch die Kinder eines Universitätsprofessors oder kirchlichen Würdenträgers.

Der Name Schulthes ist heutzutage in verschiedenen Ländern und Kulturen auf der ganzen Welt vertreten und wird besonders in Deutschland immer beliebter. Diese Popularität ist wahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass viele der Menschen, die den Namen tragen, inzwischen zu einflussreichen Industriellen, Politikern, Wissenschaftlern und Künstlern geworden sind.

Varianten des Nachnamens Schulthes

Der Nachname Schulthes ist ein altes, deutsches Familiennamen, das aus den althochdeutschen Wörtern „schul“ (Rat, Meinung) und „thes“ (Macht, Volk) besteht. Er war ursprünglich ein Ehrennamen für eine Person, die eine besondere Fähigkeit hatte, Ratschläge zu erteilen und über eine starke Anhängerschaft im Volk verfügte.

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Varianten, Schreibweisen und Nachnamen gleichen Ursprungs für den Namen Schulthes, die sich anhand der verschiedenen lokalen Dialekte, Schreibweisen und Sprachen ergeben. Der Nachname kann in Deutschland sowohl als Schulthes, Schulthies, Schulthiesen oder Scholtheß geschrieben werden.

In anderen deutschsprachigen Ländern kann der Nachname auch als Schöltes, Scolltes, Schiltes, Shoultés oder Shoultz geschrieben werden. In England ist häufig die Schreibweise Shoultz zu finden, während man in Frankreich mit der Schreibweise Scholtys oder Scollys rechnen kann.

In den skandinavischen Ländern können die Varianten Schöltz, Schölter, Schöltull, Scholtz oder Schultzen vorkommen, während in Italien die Schreibweise Scioltez üblich ist. In Polen kann man die Variationen Szulton, Szulten oder Szultchis finden, in der Tschechischen Republik die Schreibweise Schulczes und in Russland die Schreibweise Schultschew.

Einige andere Nachnamen, die gleichen Ursprungs sind, sind Slutz, Sluths, Slootes, Slots, Slootzes oder Schlutz. In einigen Fällen können sich auch die Varianten Shults oder Shultsen ergeben, aber sie sind seltener. Dies ist nur ein Auszug aus der Vielfalt der verschiedenen Varianten und Schreibweisen, die man für den Nachnamen Schulthes finden kann.

Berühmte Personen mit dem Namen Schulthes

  • Dieter Schultes: Der deutsche Astronom, Historiker und Meteorologe arbeitete als Professor für Physikalische Ozeanografie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Im Jahr 1996 erhielt er den Vonderau-Preis für Wissenschaft.
  • Richard Schulthies: Der US-amerikanische Radsportler gewann mehrere internationale Wettbewerbe, darunter auch WM-Gold, und war in seiner Karriere 12-mal US-Meister.
  • P.J. Schultes: Der angesehene Ethnobotaniker führte Studien im Amazonasbecken und anderen tropischen Gebieten durch und machte sich einen Namen als weltweit führender Experte für Ethnobotanik.
  • Manfred Schultheis: Der deutsche Film- und Fernsehregisseur und Drehbuchautor wurde vor allem durch seine bekannten TV-Krimis und Komödien bekannt, darunter auch die Serie "Der Alte".
  • Ludwig Schultheis: Der deutsche Unternehmer gründete im Jahr 1890 die gleichnamige Getränkemarken-Dynastie und machte diese zu einem weltweiten Unternehmen.
  • Rudolf Schultheis: Der deutsche Gelehrte lehrte Rechtswissenschaften an der Universität Wien, widmete sich aber auch der kritischen Auslegung des deutschen Religionsgesetzes und wurde 1897 in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen.
  • Peter Schultheis: Der deutsche Komponist und Musikproduzent war Mitglied der hochangesehenen Gruppe "Theater-Klasse der Musikhochschule Frankfurt" und arbeitete als Arrangeur für viele deutsche TV- und Radiosendungen.
  • Friedrich Schultheis: Der deutsche Maler malte Ölgemälde von Landschaften und Stadtansichten, u. a. in Mainz und Wiesbaden und wurde vor allem durch seine lebendigen Stadtansichten bekannt.
  • Erwin Schultheis: Der deutsche Künstler des Expressionismus zeichnete Arbeiterporträts und imitierte technische Maschinen und Fahrzeuge. Er stellte in vielen bekannten Galerien in Europa aus und gewann 2011 den Preis der Dresdner Sezession.
  • August Schultheis: Der deutsche Musiker und Komponist wurde vom König von Württemberg zum Musikdirektor an der Universität Tübingen ernannt und komponierte im 19. und frühen 20. Jahrhundert populäre Musikstücke und Opern.

Weitere Nachnamen

SchulthSchulthaisSchultheSchultheihsSchultheisSchultheißSchultheissSchultheisz

Kommentar oder Ergänzung zum Namen "Schulthes" schreiben

Heute DNA-Test Discount
-10%